Starke BILDer

Mit Herrn Naumann bin ich beileibe nicht immer einer Meinung. Dass er einen Berliner Staatsanwalt, der gegen einen koksenden TV-Moderator ermittelt hat „durchgeknallt“ nennt, halte ich für übertrieben, dass dann gegen ihn ermittelt wird aber auch. Die BILD-Zeitung läßt ihm ab und zu die Galle hochkommen. Und das finde ich dann wieder bemerkenswert. Im Augenblick fühlt sich das Blatt wieder im Zentrum des Geschehens und unantastbar. Ich werde aber den Verdacht nicht los, das im Zeitalter des Internet und der Blogs die Front gegen das Leid-Medium der Republik immer stärker wird. Die Wortwahl der Kritiker wird es immerhin.