Voll legal!

BOSTON LEGAL 1. StaffelFür erneute Begeisterung für amerikanische TV-Serien sorgt bei mir im Augenblick BOSTON LEGAL, okay, wieder eine Anwaltsserie von David E. Kelley.  Abstruser Humor und liberale politische Kommentare bilden den Kern der Serie um die Anwaltskanzlei Crane, Poole & Schmidt. William Shatner ist dabei „Denny Crane“ und spielt wohl die Rolle seines Lebens als alternder und möglicherweise unter Demenz oder „Rinderwahn“ leidender Senior-Partner der Kanzlei. Ganz großes Kino. Ihm zur Seite James Spader als Alan Shore, ein „moralisch flexibler“ Anwalt mit ausgewiesenem Sinn für Moral. Es geht in den Episoden anders als bei Ally McBeal nicht nur und in erster Linie um das durchgeknallte und exzentische Personal der Kanzlei, sondern bald um Fragen des Umweltschutzes, den Irak-Krieg, Waffengesetze – Shore gegen Crane, das ist Demokrat vs. Republikaner, Liberaler gegen Reaktionär. Spätestens mit dem Auftauchen von Candice Bergen als „Schmidt happens“ verliert sich das Unentschlossene in der Serie. Kelley nutzt seine Bühne um Politik zu machen, und erstaunlich genug: Fox läßt ihn gewähren. Geschliffene Dialoge, interessante Figuren, absonderliche Ideen – warum gibt es das nur in amerikanischen TV-Serien?????

Die DVD-Box-Preise sind übrigens aberwitzig – wenn es die ersten beiden Staffeln nicht mal im Angebot gegeben hätte würde ich auch die Finger davon lassen. Hoffentlich werden die weiteren Boxen auch mal verramscht!