Indiskret gelöscht

Aus der Blogroll verschwindet „Indiskretion Ehrensache“ von Handelsblatt-Redakteur Knüwer, das ursprünglich mal Exzesse der PR-Maschinen sehr schön aufs Korn genommen hat, inzwischen aber nur noch als Prophet der schönen neuen Web2.0-Welt daherkommt und ziemlich unverblümt auf jeden eindrischt, der Blogs nicht für das Gelbe vom Ei schlechthin hält. Dabei verrennt sich Knüwer dann mal gerne, indem er ungeprüfte Web-Weisheiten verbreitet und damit seinem eigenen Vorwurf an die traditionellen Medien, es werde nicht genug recherchiert, folgt. Und dann zensiert er noch Kommentare, auch wenn er gerade auf die Kommentarfunktion des Web2.0 so stolz ist. Also: weg damit in den digitalen Orkus.