Voll peinlich

dagegen das PHOENIX-Programm um 20:15 in dieser Woche, entsetzt habe ich immer wieder reingezappt: die WDR-Übernahme DIE BESTEN IM WESTEN haben in einem bundesweiten Programm irgendwie nix zu suchen, Portraits von u.a. Elke Heidenreich, Marius Westernhagen, Nowotny – buah. Bei Heidenreich blieb ich länger hängen, und es war ein wenig grauslich affirmativ und unkritisch und daher auch langweilig. Und bei den anderen Folgen in den Minuten, die ich es ausgehalten habe, auch. Gruslig.