Antwort auf Klickfanatiker und Quotenfetischisten