Wie er die Welt sieht

Subjektive Realitäten überall

1. Mai 2018
von Michael Scheuch
Kommentare deaktiviert für Rezension: Fire & Fury – Im Weißen Haus von Donald Trump

Rezension: Fire & Fury – Im Weißen Haus von Donald Trump

Über ein Jahr nach dem Amtsantritt Trumps hat dieses Buch den klaren Nachteil, den aktuellen Entwicklungen deutlich hinterherzuhinken. Es zeigt auch, dass ich vor einem Jahr die Berichterstattung sehr intensiv verfolgt habe und diese auch ein anscheinend zutreffendes Bild der … Weiterlesen

29. April 2018
von Michael Scheuch
1 Kommentar

VRM: Aversionen gegen mein Lokalblatt und das Gejammere über den Niedergang des Journalismus

Liebe Leute, irgendwann ist auch mal gut. Seitdem die ehemalige Verlagsgruppe Rhein-Main, jetzt VRM, das DARMSTÄDTER ECHO übernommen hat, hadere ich jeden Monat damit, dieses Abonnement aufrecht zu erhalten. In kleinen Dosen liefert mir die Zeitung zwar noch Informationen, die … Weiterlesen

20. April 2018
von Michael Scheuch
Kommentare deaktiviert für Meine Leseliste (18/9) Antje Vollmer / Russland, Krim und dieses Völkerrecht / Russland / Titanic

Meine Leseliste (18/9) Antje Vollmer / Russland, Krim und dieses Völkerrecht / Russland / Titanic

Antje Vollmer Antje Vollmer war schon in der Vergangenheit nie ein Grund für mich, die Grünen zu wählen. Antje Vollmer gehört zu denen, die in einem Gast-Artikel in der FAZ  zusammen mit Günter Verheugen, Edmund Stoiber, Horst Telschik, und Helmut … Weiterlesen

Photo by Patrick Brinksma on Unsplash

27. Februar 2018
von Michael Scheuch
Kommentare deaktiviert für Meine #Leseliste (18/6)

Meine #Leseliste (18/6)

Ich hatte es schon vergangene Woche geschrieben: (ausführliche) Auslandsberichterstattung ist in den kostenfreien Umsonstmedien eher unterbelichtet – ein bisschen USA, aber dann wird’s trübe. Immer mal wieder erfreut mich die taz (die ich im Wochenendabo mit unterwöchigem E-Paper habe). Diesmal … Weiterlesen

19. Februar 2018
von Michael Scheuch
Kommentare deaktiviert für Rechts lügt. Am Beispiel „Warum die Mainstreammedien wohl nicht berichten“ #fakerechts

Rechts lügt. Am Beispiel „Warum die Mainstreammedien wohl nicht berichten“ #fakerechts

Max Otte war vor rund 10 Jahren begehrter Gesprächsgast, da er sehr früh auf dem Zettel hatte, dass das Finanzsystem überhitzt ist und sich eine schwere Bankenkrise abzeichnet. Sein Buch „Der Crash kommt“ wurde als Ausweis für vorausschauende Weisheit interpretiert. … Weiterlesen

1. November 2017
von Michael Scheuch
Kommentare deaktiviert für Bitte (bloß nicht) differenzieren (oder einordnen). Was denn nun?

Bitte (bloß nicht) differenzieren (oder einordnen). Was denn nun?

Was könnte denn die Aufgabe von Journalismus sein? Irgendwelche Zahlen in die Welt zu setzen, diese aber weder zu versuchen zur erklären, einzuordnen, ihr Zustandekommen und die Rahmenbedingungen zu klären? Ich dachte, das sei eine rhetorische Frage, aber in Wirklichkeit … Weiterlesen

1. Juni 2017
von Michael Scheuch
Kommentare deaktiviert für ARD vs. Trump – Ein nachtragender Nachtrag [Update 1.6.]

ARD vs. Trump – Ein nachtragender Nachtrag [Update 1.6.]

Also wirklich. In meinem etwas unklar betitelten Blog-Beitrag und bei Uebermedien ging es um die Frage, welche Aussagekraft hat denn die Meldung, die ARD schlage mit negativer Berichterstattung zu Trump renommierte amerikanische Medien und die BBC aus dem Feld: 98 Prozent … Weiterlesen

27. April 2014
von Michael Scheuch
Kommentare deaktiviert für Medien und Zahlen (1)

Medien und Zahlen (1)

Das war vielleicht mal wieder eine aufrüttelnde Meldung vergangene Woche. Hier etwa bei SPIEGEL ONLINE: Alle sieben Minuten stirbt in Deutschland ein Mensch durch Alkoholkonsum oder durch den kombinierten Konsum von Alkohol und Tabak. Das beklagt die Hauptstelle für Suchtfragen … Weiterlesen