Wie er die Welt sieht

Subjektive Realitäten überall

27. Juli 2018
von Michael Scheuch
Kommentare deaktiviert für Nicht so einfach mit dem Wissen wissen

Nicht so einfach mit dem Wissen wissen

In der vergangenen Woche beschäftigte mich die Frage, ob es denn eine Chance gibt, Falschnachrichten und -informationen jemals wieder einzuholen. Das ist übrigens kein Problem, das durch das Internet verschärft wurde, eigentlich hat das Internet einen Beitrag dazu geleistet, dass … Weiterlesen

marfis75 on flickr

5. Juni 2018
von Michael Scheuch
Kommentare deaktiviert für Die taz – zwei Tiefpunkte [Update]

Die taz – zwei Tiefpunkte [Update]

Ich teile und lobe die taz ja gerne, sie ist ein Produkt meiner Generation und hat sich mit ihr entwickelt. Aber auch der kleingeschriebenen tageszeitung kann ich nicht alles nachsehen. Da ist zum einen der Artikel Ein Schuss und viele … Weiterlesen

22. Mai 2018
von Michael Scheuch
Kommentare deaktiviert für Die FAZ lernt das anständige Korrigieren von Fehlern nicht – Spalier der Verlierer

Die FAZ lernt das anständige Korrigieren von Fehlern nicht – Spalier der Verlierer

Okay, die Bayern sind nicht die besten Verlierer, und nach dem Pokalfinale haben sie vielen, die die Bayern nicht mögen, den Gefallen getan, besonders arschig rüberzukommen, indem sie vor dem Gang in die Kabine nicht mal die Pokalübergabe abgewartet haben. … Weiterlesen

Photo by Simson Petrol on Unsplash

16. Mai 2018
von Michael Scheuch
2 Kommentare

Zwangsabgabe und Studien und Umfragen und @dpa und … (Update/2 Reaktion)

Als fester Freier Mitarbeiter eines öffentlich-rechtlichen Senders halte ich mich in Sachen Rundfunkbeitrag zurück. Aber in Sachen nachlässigem Journalismus zuckt es in meinen Fingern. So stolpere ich über den Text Zwangsgebühr von ARD und ZDF vor dem Verfassungsgericht des Manager … Weiterlesen

13. Mai 2018
von Michael Scheuch
2 Kommentare

Studies from hell: Trinkwasser

Als die „Analyse“ der Grünen veröffentlich wurde, zuerst von der Saarbrücker Zeitung, machte die Meldung lauffeuermäßige Welle: Eine Ursache: Journalisten und Veränderungswerte in Prozent. Sobald Journalisten „25 Prozent“ sehen und in ihrem Hinterkopf vielleicht gerade noch eine Inflation von unter … Weiterlesen

9. April 2018
von Michael Scheuch
Kommentare deaktiviert für Fischer vs. Burmester – Männlicher oder weiblicher Journalismus? Oder einfach kritisierbarer Journalismus?

Fischer vs. Burmester – Männlicher oder weiblicher Journalismus? Oder einfach kritisierbarer Journalismus?

Vielleicht muss ich diesen meinen Tweet ein bisschen erläutern: Wow, ist die Burmester durchgeknallt: https://t.co/81YYg5PFSM Damit tut sie neimandem, schon gar nicht dem „Journalismus“ einen Gefallen. — Michael Scheuch (@scheuchm) March 31, 2018 Es geht um diese Kolumne von Silke … Weiterlesen

28. März 2018
von Michael Scheuch
Kommentare deaktiviert für #Journalisten sind so berechenbar

#Journalisten sind so berechenbar

Da hat es eine „Liebestesterin“ aber geschafft: der Spiegel (im Pay Angebot), ze.tt und wie sie alle heißen haben tolle Schlagzeilen Da hat die PR-Agentur für das Buch „Lockvogel“ aber wirklich ganze Arbeit geleistet. Das war aber auch einfach, so … Weiterlesen

Photo by Patrick Brinksma on Unsplash

5. Februar 2018
von Michael Scheuch
Kommentare deaktiviert für Was ich gewinnbringend gelesen habe (18/3)

Was ich gewinnbringend gelesen habe (18/3)

Viele Leseeindrücke sind in dieser Woche in diesen Beitrag gewandert: Nazis Leeramt Ratlos zurückgelassen hat mich der Artikel Wie sollen Lehrkräfte vermitteln, was sie selbst nicht können?  Die Texte, die sie von Studierenden zu Gesicht bekommen, lösen bei ihnen zum Teil Erschrecken … Weiterlesen

Photo by Patrick Brinksma on Unsplash

28. Januar 2018
von Michael Scheuch
Kommentare deaktiviert für Was ich gewinnbringend gelesen habe (18/2)

Was ich gewinnbringend gelesen habe (18/2)

Zwei interessante Artikel fand ich in der Wochenzeitung Kontext, die zur taz am Wochenende gehört. Mafia Nach den Schlagzeilen kommt das Schweigen. Das passiert bei kurzen Berichterstattungswellen, etwa den Mafia-Festnahmen und -Durchsuchungen im Januar. Mit Das Böse in der Nachbarschaft Von Sandro … Weiterlesen

4. Januar 2018
von Michael Scheuch
Kommentare deaktiviert für #journalismus: Obdachlosigkeit/Wohnungslosigkeit

#journalismus: Obdachlosigkeit/Wohnungslosigkeit

Natürlich gibt es auch viel guten Journalismus. Einer der wichtigsten Artikel aus den vier Wochen ZEIT-Probeabo, die ich mir mal wieder gegönnt habe, war dieser hier: Ungezählt Lebten im vergangenen Jahr 860.000 Menschen in Deutschland auf der Straße? Denn unbestreitbar geht … Weiterlesen