Wie er die Welt sieht

Subjektive Realitäten überall

Media Terror

| 1 Kommentar

Zweierlei bliebe ja noch kurz anzumerken, zu einer aufmerksamkeitsstarken Story von SPIEGEL und SPON aus letzter Woche. Die Schlagzeile: Auswertung von TV-Sendungen: Medien berichten negativ über den Islam.

 

Screenshot Spiegel Online

Screenshot Spiegel Online

Das eine: diese Studie hat der so genannte „Auswertungsdienst“, ein wunderschönes Wort nebenbei, „Media Tenor“ erstellt. Für die jungen Kolleginnen und Kollegen: dieser „Auswertungsdienst“ hat eine Geschichte, die vom Wikipedia-Artikel tatsächlich ganz gut erzählt wird.

Außerdem dürfe die VorgängerfirmaMedien Tenor nach einem Urteil des Oberlandesgerichts Köln der „Datenmanipulation“ bezichtigt werden. Nach einem von der ARD angestrengten Verfahren war Geschäftsführer Schatz aufgrund zahlreicher falscher Aussagen zu einer umfangreichen Gegendarstellung und zu Unterlassung verurteilt worden.

Nur weil irgendwo das Wort „Studie“ draufpappt bedeutet das schließlich fast gar nichts.

Das hier ist ein ganz toller Einstieg in diesen Artikel:

Über Religionsgruppen wird in den Medien meistens mit negativer Tendenz berichtet. Zu diesem Schluss kommt der Schweizer Auswertungsdienst Media Tenor, der seit 2001 für seine Analyse zahlreiche Medien untersuchte. Eine der wenigen Ausnahmen sei Papst Franziskus, der oft gut wegkomme. Besonders kritisch sei die Tonalität in Berichten über den Islam.

Halten wir fest: Papst Franziskus ist eine Religionsgruppe. Vielleicht eine sehr kleine, aber eine Religionsgruppe.

So. Jetzt formulieren wir das mal um.

Über Wetter wird in den Medien meistens mit negativer Tendenz berichtet. Zu diesem Schluss kommt der Schweizer Auswertungsdienst Media Tenor, der seit 2001 für seine Analyse zahlreiche Medien untersuchte. Eine der wenigen Ausnahmen sei das Azorenhoch im Sommer, das oft gut wegkomme. Besonders kritisch sei die Tonalität in Berichten über den Hurrikane, Tornados und andere Stürme.

Tatsächlich, da lehne ich mich mal aus dem Fenster, ergäbe eine gleich aufgebaute Media Tenor Analyse genau das. Nur was bedeutet das, wenn wir über Nachrichtenmedien nachdenken? Sind diese miesen Journalisten dem Wetter gegenüber voreingenommen? Vorbehalte gegen Wetterphänomene? Manipulation zu Lasten von Tiefdruckgebieten?

Oder ist nicht das alltägliche Nachrichtenauswahlmuster einfach das Nachrichtenauswahlmuster?

Ein Kommentar

  1. Pingback: Lügenpresse schon wieder |

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.