Wie er die Welt sieht

Subjektive Realitäten überall

Klickbait bei FAZ Online: Das Ende ist nahe

Wer sich dafür interessiert, wie Online um Aufmerksamkeit gebuhlt werden muss, der kann das nicht nur bei einschlägigen Medien am rechten Rand, bei tag24 oder gar bei Focus Online sehen. Auch die alte Tante FAZ muss mächtig mithalten. Für den so mehr oder weniger tollen Artikel zum MWC in Barcelona heißt es da:

Screenshot faz.net 26.2.2018

Abgesehen davon, dass das kein so schöner Satz ist, kann man noch am Link sehen, dass die Autoren da eher zurückhaltender sein wollten:

Screenshot 26.2.2018

Da heißt es nur: Bedeutung des Smartphones nimmt zukünftig ab. Das trifft es schon eher, ist allerdings auch unsexy, daher kann ich schon verstehen, dass der Schlussredakteur daran Hand anlegen wollte.

Die beiden Indizien für das Aussterben des Smartphones sind übrigens a. der Rückgang der weltweiten Verkaufszahlen um 5,6 % im vierten Quartal 2017 im Vergleich zum Vorjahresquartal. Schon wird geraunt:

 Ist das die Zeitenwende? Das Ende des Smartphone-Booms? Brauchen wir solche Alleskönner noch, wenn künftig alles miteinander vernetzt ist?

Hinweis b. ist eine „Studie“ der Unternehmensberatung Deloitte zum Nutzungverhalten des Smartphones:

Allerdings geben inzwischen 46 Prozent der Befragten an, ihren Smartphone-Konsum einschränken zu wollen.

Genau, Genau so belastbar wie „mehr Sport machen wollen“, „bewusster einkaufen“ und all die anderen „guten“ oder sozial erwünschten Vorsätze.

Kommentare sind geschlossen.