Wie er die Welt sieht

Subjektive Realitäten überall

Inspiration für das Fernsehen von morgen

| Keine Kommentare

Selten gab es einen Vortrag zum Thema „Zukunft des Fernsehens“, dem ich so gebannt gefolgt bin. Kevin Spacey, nicht uneitel, rüttelt die TV-Gemeinde auf, redet über Kreativität, Storytelling und das Internet. HOUSE OF CARDS und den enormen Erfolg im Rücken ist das auch nicht schwer. Veränderte Mediennutzungsverhalten sind für ihn Chance, nicht Risiko. Zum Thema Aufmerksamkeitsspanne: angeblich sei die bei Menschen ja immer kürzer. Doch dann schauen sich nicht gerade wenige alle Episoden einer Serienstaffel an einem Tag an – die Aufmerksamkeitsspanne scheint eher kein Problem zu sein, wenn das Werk stimmt.

DWDL berichtet und hat Auszüge übersetzt.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.