Wie er die Welt sieht

Subjektive Realitäten überall

Photo by Simson Petrol on Unsplash
Photo by Simson Petrol on Unsplash

Grüne Europawahl: nicht wählen

Ich bin gerne nachtragend. Ein Thema: Das „Urheberrecht“ und das „Leistungsschutzrecht“, dass via Europa das Internet kaputt machen soll.

An diesem Wochenende haben die Grünen ihre Wahlliste für die Europawahl 2018 aufgestellt, Ska Keller und der durchaus von mir geschätzte Sven Giegold führen die Liste an.

Aber dann: Listenplatz Nummer 4 für Reinhard Bütikofer.

Ziehen wir mal die Abstimmungsliste der „Partei“ zu rate:

Bütikofer war bei denen, die für die Vorlage des „Happy Voss“ stimmten. Auf Platz 6 Martin Häusling, gleiches Abstimmungsverhalten.

Immerhin sind Harms und vor allem Trüpel nicht mehr dabei, aber als Partei, die auch nur den geringsten Schimmer von Digitalisierung hat, empfiehlt sich „Die Grünen“ nicht. Und Bütikofer war schon immer mehr ein Ärgernis denn ein ernstzunehmender Grünen-Politiker.

Nicht gesondert erwähnen muss ich übrigens die gleichermaßen unwählbare SPD. Ich hatte „meinem Abgeordneten“ Herrn Bullmann in der Sache geschrieben – keine Antwort, nicht mal Standard/Floskeln/irgendwas. Tja, dann nicht.

Photo by Simson Petrol on Unsplash

 

Kommentare sind geschlossen.