Wie er die Welt sieht

Subjektive Realitäten überall

29. Juli 2016
nach Michael Scheuch
Keine Kommentare

#viernheim – Soziale Medien im „Nachrichten“-Wettlauf

Die letzten Wochen waren keine guten Wochen für meinen Blick auf Relevanz und Bedeutung sozialer Medien. Ich bin schon lange auf Twitter und bei Facebook, manchmal auch in beruflichen Zusammenhängen, und da hat meine Leidenschaft für diese Medien schon gelitten. … Weiterlesen

12. Februar 2016
nach Michael Scheuch
Keine Kommentare

Karo zu einfach

 Ich weiß ja auch nicht, warum ich heute Morgen zum ersten mal den SPON-Link „Die Lage – Morning-Briefing“ geklickt habe. Auf jeden Fall: begeistert sein kann ich nicht, wenn mir der „Politikchef, SPIEGEL ONLINE“ da mal gleich seine Meinung zum … Weiterlesen

29. Juli 2015
nach Michael Scheuch
Keine Kommentare

Hihihi, Ranking-Show bei Kress

Kopfschüttelnd bis zum Schleudertrauma blicke ich manchmal auf dieses Paralleluniversum der Journalisten. Da war doch was: dieses ZDF mit einem Ranking-Skandal bei einer Unterhaltungsshow mit dem Titel „Deutschlands Beste“. In der Folgezeit stand dann mal alles, was das Ö/R-Fernsehen in … Weiterlesen

5. Mai 2015
nach Michael Scheuch
Keine Kommentare

Der Film mit den Aliens und Twitter und so

Wie schlecht müssen eigentlich die Arbeitsbedingungen im Online-Journalismus sein, wenn solche „Artikel“ den Weg ins Web schaffen? Es sind nicht nur die Tippfehler, es ist auch das sprachlich unbedarfte Zusammenstoppeln von Informationsfetzen („Die Chefin heißt Präsidentin“). Manchmal Falschen dazu, laut imdb.com … Weiterlesen

20. April 2015
nach Michael Scheuch
Keine Kommentare

DAdJ15 – Neue Nominierung faz.net

Liebe FAZ, was war ich doch eigentlich gespannt auf den Artikel unter dieser Überschrift: KAUM JEMAND LIEST DIE TTIP-DOKUMENTE. Der Widerstand gegen TTIP ist den führenden deutschen Medien ja schwer vermittelbar, aber wie würde Hendrik Kafsack, Wirtschaftskorrespondent in Brüssel, seine … Weiterlesen